Christian’s Garten-Blog

alles, was so im Garten und drum herum passiert

Archiv: Januar 2010

Los geht’s mit der Chiliaussaat

Alle Bestellungen sind recht zügig eingetroffen und somit habe ich heute mit der Aussaat der Chilis begonnen. Die einzelnen Samen habe ich etwa einen halben Tag in Kamillentee eingeweicht um das Keimen anzuregen. Da sich meine “Heizung” vom letzten Jahr gut bewährt hat, sitzt die Pflanzschale wieder im gewärmten Wasserbad. Und wie letztes Jahr gibt es oben links eine Tabelle mit dem aktuellen Stand.

Dieses Jahr habe ich versucht möglichst viele unterschiedliche Sorten anzubauen um den eigenen Geschmack besser ausloten zu können. Die annuums scheinen uns bisher am besten zuzusagen, aber mal abwarten was heuer so auf uns zukommt.

Vom letzten Jahr habe ich noch 2 Pflanzen überwintert, die seit ca. 1 Woche nun wieder im Warmen stehen:

imgp4283.jpg  imgp4279.jpg

Es handelt sich dabei um eine Jalapeno und eine Joe’s long, die im Garagenspeicher überwintert haben. Da es aber dieses Jahr doch bis zu -18°C hatte, befürchte ich, dass die beiden nicht mehr viel Leben in sich haben. Mal abwarten.

Nachtrag: Nach Wochen im Warmen hat sich nichts getan, also war wohl leider nichts. Nächstes Mal werde ich es dann mal ohne Kältepause versuchen und die Pflanzen gleich in die Wohnung stellen.

Saatgut-Bestellung für 2010

Die Planung für 2010 ist fertig. Ich möchte mich auf 12 Sorten Chilis beschränken, mehr passt eh nicht in den Pflanzkasten ;-)

Meine Bestellung bei semillas.de mit den dortigen Bildern und Beschreibungen:

aji_angelo.jpg Aji Angelo Starkwüchsige Capsicum baccatum Sorte aus Südamerika. Die bis zu 14cm langen Schoten sind knackig und haben einen süßen, fruchtigen Geschmack, bei mittlerer Schärfe.
aji_limo.jpg Aji Limo Aji limo ist eine extrem scharfe Capsicum chinense Sorte aus Peru. Sehr ertragreiche kleine Pflanzen. Früchte saftig, mit einem leichten Zitronenaroma.
cabai_chilli_tree.jpg Cabai Chilli Tree Wahrlich baumartig ist diese Capsicum annuum Sorte aus Malaysia. Die Pflanzen wachsen in einer Saison leicht über 2m und produzieren Massen von bissig scharfen Schoten vom Typ Cayenne. Da die Schoten fest an den Stielen sitzen und leicht zu trocknen sind, kann man diese Sorte sehr gut für Ristras verwenden.
early_jalapeno.jpg Early Jalapeño Sehr frühe Jalapeño Sorte, die sich gut zum Anbau in Regionen
mit kurzer Vegetationsperiode eignet.
Kleine Pflanzen mit hohem Ertrag an mittelscharfen Früchten.
(Capsicum annuum).
explosive_ember.jpg Explosive Ember Eine der schönsten Zierchilisorten mit eßbaren, mittelscharfen Früchten. Kleine Büsche, die fast schwarzes Laub entwickeln, violett blühen und eine riesige Menge von ca. 3cm langen, klauenförmigen Schoten entwickeln.
golden_cayenne.jpg Golden Cayenne Der goldene Cayenne (Capsicum annuum) ist eine sehr ertragreiche und frühe Sorte mit sehr scharfen Früchten.
hot_apple.jpg Hot Apple Sehr schöne Capsicum annuum Sorte mit mittelscharfen Früchten, die wie kleine Äpfelchen aussehen. Die Oberfläche ist etwas runzlig und matt purpur gefärbt.
numex_big_jim.jpg NuMex Big Jim Längster Chili der Welt ? NuMex Big Jim (Capsicum annuum) ist wahrlich gigantisch, Schoten von 30cm Länge sind nicht ungewöhnlich. Geringe Schärfe, sehr knackiges Fruchtfleisch, gut zum Grillen.
capsicum_tears_of_fire.jpg Tears of Fire ist eine Sorte, die an den Jalapeño erinnert. Die FRüchte sind sehr dickwandig und haben eine moderate Schärfe. Gut geeignet für Salate, zum Grillen und zum Füllen.
thai_burapa.jpg Thai Burapa Häufig anzutreffende Thailändische Landsorte, die gut getrocknet werden kann. Mittler Schärfe, Capsicum frutescens.

Aus dem eigenen Bestand werde ich wieder Tazmanian Black und Joe’s long Cayenne anbauen.

Bei den Tomaten wird es keine großartigen Experimente geben. Von Irina’s Shop habe ich Tigerella und die “Reisetomate” bestellt, die man teilen kann ohne die ganze Frucht dadurch zu beschädigen.

Christian’s Garten-Blog läuft unter Wordpress 2.3.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates