Christian’s Garten-Blog

alles, was so im Garten und drum herum passiert

Haupternte

Diese Woche hatten wir die ersten Nächte mit Frost und den Chilis hat das gar nicht gut getan. Bei den meisten hingen die Blätter traurig runter und manche Früchte hatten das knackige Frisch ziemlich verloren. Also half es nicht mehr und Haupternte war angesagt. Leider sind noch einige Pflanzen dabei, die noch unreife Früchte haben, z.B. Cabai Chili Tree oder Thai burapa. Aber trotzdem kamen ca. 3kg an Früchten zusammen, was bis zum nächsten Sommer reichen sollte ;) Vorallem Jalapenos, Aji angelo, Joe’s long und Tazmanian black haben richtig üppigen Ertrag gehabt. Zwei Pflanzen habe ich mal probeweise ins Haus geholt, eine Joe’s lng und eine Tazmanian black. Bin mal gespannt, ob das hinhaut mit dem überwintern.

Hier noch ein paar Fotos von einigen der geernteten Sorten:

Hot apple: sehr hübsch, aber leider unterschiedlich scharf, relativ ertragreich, hat mit dem Reifen gerade noch geklappt

imgp7972.jpg

Aji limo: höllisch scharf mit viel Ertrag

imgp7977.jpg

Early Jalapenos: diesmal überraschend scharf und auch gut im Ertrag

imgp7980.jpg

 Tears of fire:heute eher wenig Ernte, aber Geschmack wieder toll

imgp7978.jpg

Joe’s long: mein Klassiker ;) auf den ich nicht mehr verzichten möchte, immer toller Ertrag und schöne Schärfe

imgp7981.jpg

Aji angelo: sehr schöne üppige Sorte mit hübschen Früchten und großem Strauch, mit guter aber nicht zu heftiger Schärfe, werd’ ich mir wohl Samen für’s nächste Jahr aufheben:

imgp7970.jpg

Tazmanian black: wie schon öfter eine verläßliche Sorte mit üppigem Ertrag und kräftiger Schärfe

imgp7982.jpg

 Golden Cayenne: hübsch, aber geringer Ertrag

imgp7983.jpg

Gestern hab ich mit dem Rumexperimentieren angefangen, was ich mit den Chilis so alles machen könnte. Bisher sind sie ja nur in die Kühltruhe gewandert.

Als erstes hab ich mal 2 Gläser voll einfach nur sauer eingelegt. Das möchte ich noch ein bisserl ausbauen und z.B. mit kleinen Gurken und Gewürzen kombinieren.

Ansonsten hab ich heute mal eine leckere Sauce inspiriert von chefkoch.de gemacht, ich nenn’ es mal

Marillenchili-Sauce:

200 g Chilis

300 g rote Paprikas

1 Zwiebel

5 Knoblauchzehen

30 g Ingwer

4 Marillen

12 g Salz

1 TL Pfeffer, schwarz, gemahlen

3 EL Rohrzucker

120 ml Essig (Apfelessig)

Beim ersten Kosten bin ich leicht ins Schwitzen gekommen, ist schon gut scharf ;) Für direkt auf’s Grillfleisch wär es mir wohl zu scharf, aber zum Verfeinern von Saucen dürfte das unglaublich lecker werden. Es schmeckt vorallem sehr sehr fruchtig. Die Menge oben hat für knapp 3 Gläser ausgereicht.

imgp7989.jpg

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

Christian’s Garten-Blog läuft unter Wordpress 2.3.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates